Goebbels, Höcke und keine Angst vor Nazis (Bonus-Post)

Eiiigentlich wollte ich dieses Thema ja ad acta legen. Aber heute harrte ein gar putziger Kommentar der Freischaltung, der:
– realsatirische Spitzenklasse repräsentiert,
– meine Einschätzungen im Nachhinein voll bestätigt:

[…] diese Bekloppten […] sind eben nur durch die ’sozialen’ Medien aus der geistigen Kanalisation ans Tageslicht gespült worden.
[…]
Und sie sind feige!
(Goebbels, Höcke, Angst und Angst vor Höcke (3))

… Weiterlesen ->

Veröffentlicht unter Politik, Zeitgeschehen | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

[Flüchtlinge] Wir schaffen das! Oder sie uns? (1)

Als ‚Mutti‘ vor einigen Monaten ungewohnt emotional ausrief: „Wir schaffen das!“, hätte ich sie am liebsten geknutscht. „Klar schaffen wir das!“, dachte ich.
Trotz des empathiebefreiten Packs in national befreiten Zonen (und leider nicht nur dort) besteht die große Mehrheit der Deutschen aus Menschen und auf Menschlichkeit. Hätte ich je das Bedürfnis, stolz auf Deutschland zu sein, dann wegen dieser vielen Millionen hilfsbereiter, uneigennütziger, sich aufopfernder Helfer! … Weiterlesen ->

Veröffentlicht unter Flüchtlinge, Zeitgeschehen | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Goebbels, Höcke, Angst und Angst vor Höcke (3)

=> Teil 1 => Teil 2

Ach, da war ja noch was …

Nun habe ich mehrere Wochen lang gegrübelt, wovor ich als an-s-tändiger Deutscher (RIP, Smoki) mal so richtig doll Angst haben könnte. Mir fällt partout nichts ein.

3. Angst vor Höcke? … Weiterlesen ->

Veröffentlicht unter Der Mensch an sich, Zeitgeschehen | Verschlagwortet mit , , , , | 9 Kommentare

[Musik] Kamasi Washington: The Epic … Fail

Ich liebe bronch brachialen Jazz. Ein simples, eingängiges Up-Tempo-Thema, gern oppulent instrumentiert, und dann Volldampf voraus in die Impros. M.a.W.: Eine gewisse Rock-Attitüde, ohne im Entferntesten unter ‚Jazz-Rock‘ oder ‚Fusion‘ zu fallen. Konventionelle Jazz-Balladen im Schlafwagentempo mit bis zum Geht-nicht-mehr alterierten Akkorden hingegen lösen bei mir Gähn-Attacken aus.

Deshalb dachte ich bereits nach vier Intro-Takten von Change of the Guard, dem Opener von Kamasi Washington’s The Epic: Hier bin ich richtig! … Weiterlesen ->

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Ins Netz gegangen – Extrablatt

Ein ernst gemeinter Tipp für diejenigen, die vor lauter Falsch-‚Infos‘ im Netz zuweilen nicht mehr wissen, wie sie diesem Lügen-Tsunami standhalten können. Auch wer selber die Märchen von 1001 Umnachteten als absurd einstuft, bekommt oft Argumentationsprobleme gegenüber kritiklosen Zeitgenossen aka ‚Gläubigen‘. … Weiterlesen ->

Veröffentlicht unter Ins Netz gegangen, Medienkritik, Satire | Kommentar hinterlassen

„Paris und wie es weitergeht“

Es ist etwas Schreckliches passiert bei unseren europäischen Nachbarn. Und schon kriechen sie aus ihren Löchern wie die Regenwürmer bei Niederschlag:
die ach so klugen Kommentatoren in sämtlichen Medien inkl. der ’sozialen‘, die ganz genau wissen,
– wer schuld ist,
– was jetzt zu tun ist. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medienkritik, Politik, Zeitgeschehen | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Goebbels, Höcke, Angst und Angst vor Höcke (2)

=> Teil 1

(Wie schon an der langen Pause ersichtlich: Eigentlich kotzt mich das Thema an. Aber wer A sagt …)

Facebook_MonitorKaum amüsiert man sich über Höckes hohle Parolen (weil Ernstnehmen keine psychisch zuträgliche Option ist), kommen AfD-Versteher wie der mutmaßliche Pegida-Spaziergänger unten im Bild und ermahnen einen onkelhaft: Man müsse doch die Sorgen und Ängste der Wir-sind-das-Volksverhetzer ernst nehmen. Muss man das? Nein. … Weiterlesen ->

Veröffentlicht unter Der Mensch an sich, Politik, Zeitgeschehen | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare