Monatsarchiv: Mai 2015

Westfälisch für Anfänger (2)

=> Teil 1 (Aussprache) 2 Die Grammatik Meah noch als füa die wes’fälische Aussprache gilt füa die Grammatik: Man kann sich an dat Hochdeutsche orientian – muss man aba nich! Quod erat demonstrandum:

Veröffentlicht unter Sprache | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Durchs Hirn geschossen: Halbganovenkleingötter in Weiß

Man nennt sie zuweilen ‚Halbgötter in Weiß‘. Ich tendiere eher zu ‚Kleinganoven in Weiß‘. Denn halb-göttliche Heilkunst wird in dieser Zunft zwar billigend in Kauf genommen; primärer Sinn und Zweck einer Arztpraxis ist jedoch Umsatz- und damit Gewinnmaximierung. Grundsätzlich nichts … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Durchs Hirn geschossen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Ins Netz gegangen: Verkehr(t)

Manchmal erzeugen Schlagzeilen eine gewisse Ratlosigkeit in mir. Vermutlich sollte man die ganzen Artikel lesen, aber wer hat schon die Zeit dazu? „Fußgänger und Radfahrer fordern Tempo 30“

Veröffentlicht unter Medienkritik, Satire | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Leopárdali̱ 2 – wat mutt, dat mutt!

Kommt jemandem das griechische Wort in der Überschrift (Google Translate, lat. Transkription) bekannt vor? Wenn ja, könnte es daran liegen, dass ‚Leopard‘, wie so viele Internationalismen in unserem Wortschatz, aus dem Altgriechischen stammt und ursprünglich mal ‚Löwenpanther‘ bedeutete. Aber darum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Satire, Sprache, Zeitgeschehen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Kommatöse Zeichensetzung – Stacheldraht fürs Auge

Rechtschreibung und Zeichensetzung – heutzutage für die meisten Schreiber ferne Galaxien, die sie nie zuvor gesehen haben. Dabei sind allgemeingültige Regeln eigentlich kein Selbstzweck, sondern Hilfsmittel, um Texte eindeutig und reibungslos lesbar zu gestalten. Stattdessen

Veröffentlicht unter Sprache | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Ins Netz gegangen: Das ist alles nicht komisch!

1. Zunächst die Aufdeckung eines Skandals in eigener Sache: Nach nicht einmal 45 Jahren soll das Bielefelder Studentenwohnheim, in dem Tausende inkl. meiner Wenigkeit Freunde, teils auch Ehepartner und zumindest Bierbäuche fürs Leben gefunden haben, brutal abgerissen werden! In ruchloser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Mensch an sich, In eigener Sache, Ins Netz gegangen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Westfälisch für Anfänger (1)

Vor langer Zeit in einer Bausparkasse in Schwäbisch Hall: inmitten eines Groß­raum­büro­stimmen­gewirrs von – wie der Name schon sagt – Hall Schwäbisch schwätzenden Menschen plötzlich in der Ferne ein vertrauter Klang! Interviewbedarf!

Veröffentlicht unter Sprache | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar